DVB-T: Ganz Österreich wird digital

Wer nicht schon einen digitalen Satelliten-Receiver oder einen Kabelanschluss hat, wird sich ab Oktober 2006 einen digitalen Receiver anschaffen müssen, um weiterhin die ??sterreichischen, terrestrisch ausstrahlenden Fernsehsender empfangen zu können. 

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der terrestrischen Fernseh-Haushalte auf die Zuseher? Und welche Möglichkeiten bietet terrestrisches Digital-TV für die österreichischen Fernsehsender? Wird eine größere Programmvielfalt angeboten werden? Welche interaktiven Angebote wird es in Zukunft geben?

Wir möchten im Rahmen dieser aktuellen Fachveranstaltung einerseits die rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen dieser massiven Umstellung beleuchten und andererseits der Frage nachgehen, warum terrestrisches Digital-TV in ?ñsterreich wichtig ist und welche Auswirkungen die scheinbar 'unbegrenzte TV-Freiheit' auf die Zuschauer haben wird. 

Ein hochkarätig besetztes Podium wird einen kompetenten Überblick über den terrestrischen Digitalisierungsstand geben: Herr Dr. Alfred Grinschgl (RTR), Frau Alke Sulimma (Fessel-GfK), Herr Ing. Christian Blumberger (HB Austria), Herr Markus Breitenecker (SevenOneMedia) sowie Herr Mag. Michael Wagenhofer (ORS).

Datum

18.09.2006

Zeit

18:00 Uhr

Ort

wird noch bekannt gegeben