Sinus Milieus - Hype oder Nutzen?

Michael Schipperges (Sinus Sociovision), Markus Jarre (SevenOneMedia München)

Nun gibt es sie auch bei uns in Österreich – die Sinus Milieus. Dass Wertehaltungen, Lebenswandel und das soziale Umfeld einen Einfluss auf das Freizeit- und Konsum-verhalten von Zielgruppen haben, konnte durch die Typologisierung der Sinus Milieus nachgewiesen werden.

Welchen praktischen Nutzen aber bieten Typologien für die Mediaplanung? Soll Werbung für den günstigsten Handytarif in einem Fernsehblock platziert werden, der vor allem vom postmateriellen Milieu gesehen wird? Darf das Luxusauto nicht mehr in einer Zeitschrift beworben werden, die auch vom ländlichen Milieu gelesen wird? Wird die Mediaplanung durch die Sinus Milieus zielgruppen-genauer? Hat die Zielgruppe „ABC1 bis 39“ nun endgültig ausgedient? In welchen Bereichen helfen Typologien den Werbe-Schilling (-Euro) noch effizienter einzusetzen?

Herr Michael Schipperges (Sinus Sociovision) stellt die österreichischen Sinus Milieus im Detail vor. Mediaplaner und alle an Typologien Interessierte haben die Möglichkeit, mit Herrn Markus Jarre (SevenOneMedia München) über den praktischen Nutzen und die Anwendungsmöglichkeiten (aber auch die Grenzen) der Sinus Milieus und anderer Typologie-Ansätze zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Datum

08.11.2001

Zeit

15:00 Uhr

Ort

wird noch bekannt gegeben