TV-Revolution ante portas?

Podiumsdiskussion unter der Moderation von Christian Hofstetter (PanMedia) mit Prof. Dr. Klaus Goldhammer (Goldmedia, Berlin), Daniel Haberfeld (SevenOneMedia, München) und Carsten Renth (Premiere Österreich).

Der Fernsehmarkt scheint im Umbruch zu sein! Der technologische Wandel – wie z. B. die Digitalisierung, die Breitbandübertragung sowie die schnell wachsenden Speicher-kapazitäten von Festplatten – führt dazu, dass einerseits die einst klaren Grenzen inner-halb der Kommunikations-Industrien zunehmend verschwinden und andererseits das Fernsehverhalten der Konsumenten sich grundlegend ändert.

Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir die aktuelle Situation im Fernsehbereich analysieren: Wie werden die neuen Techniken (u. a. Time Shift-TV, Video on Demand, Festplattenrecorder etc.) von den Konsumenten genutzt? Und welche Auswirkungen haben diese neuen Technologien auf die Messbarkeit von TV-Daten? Welche Strategien und Geschäftsmodelle werden seitens der Medienunternehmen erarbeitet, um trotz der Fragmentierung des TV-Konsums erfolgreich zu bleiben? Ist die klassische TV-Werbung tot und welche neuen Werbemöglichkeiten werden Zukunft haben?

Datum

24.05.2005

Zeit

16:00 Uhr

Ort

wird noch bekannt gegeben